England

Warner Bros. Studio Tour London

Wie alle in meinem Alter, sind wir mit den Büchern und Filmen von Harry Potter aufgewachsen. Ich selbst würde mich ja als absoluter Harry Potter Nerd bezeichnen. Meine Beste Freundin und ich schicken uns ja laufend Harry Potter Memes, dass meine bessere Hälfte meistens nur noch kopfschüttelnd danebensitzt. Egal #wandsready
 

Kommen wir zurück auf meine unglaubliche Reise in die Welt der Zauberei…

Los ging es für mich schon sehr früh am Morgen. Der
Doppeldeckerbus wartete bereits an der Victoria Station auf mich. Gebucht hatte
ich die Studio Tour bereits von zuhause aus. 
Je nach Umfang der Tour kostet diese zwischen 90€ und 130€. Da ich ein
absoluter Nerd bin, hab ich mich entschieden auf eine geführte Tour zu
verzichten und alles auf eigene Faust zu erkunden, was ich bis heute nicht
bereut habe, im Gegenteil!

Von der Victoria Station fährt man eine gute Stunde zu den Warner Bros. Studios, die sich etwas außerhalb bei Leavesden/Watford befinden.

Stellt euch darauf ein, dass ihr wirklich einen ganzen Tag
aber Minimum 5h benötigt, da das Gelände wirklich sehr umfangreich ist und die
Ausstellung sehr viel beinhaltet.

Processed with VSCO with  preset
Processed with VSCO with  preset

Da ich auf keine Gruppe warten musste, konnte ich gleich nach Ankunft los und mir meine reservierten Tickets an der Kasse holen. Allein die Eingangshalle war schon sehr beeindruckend.  Halbe Filmkulissen und viele bekannte Gegenstände schmückten diesen Raum. Unter anderen Harry Potters Kämmerchen unter der Treppe, das fliegende blaue Auto und zu diesem Zeitpunkt auch die Kostüme des 1. Teils der neuen Reihe der Fantastische Tierwesen.

In Intervallen wurde man in einen Kinosaal geleitet, indem man erst mal platznehmen durfte.  Es folgte ein Kurzfilm über die Dreharbeiten zu den 7 Teilen der Harry Potter Reihe bis zum Schluss auf einmal alles dunkel wurde. Es ertönte das bekannte Harry-Potter Theme und da wo noch vor wenigen Sekunden die Leinwand war ging auf einmal die Tür zur großen Halle auf. Was für ein Gänsehautmoment. Oh Gott dieser Moment als ich durch dieses Tor marschierte und die große Halle in voller Pracht erblickte, war einfach episch!

Da ich im Herbst dort war, war zu dieser Zeit, die große Halle für Halloween geschmückt und überall standen Kürbisse, die man auch aus den Filmen kennt.

Die genaue Reihenfolge weiß ich leider nicht mehr, aber folgendes erwartet euch auf der Studio-Tour:

Die Winkelgasse, die große Halle, diverse Kostüme, der Schlafsaal der Jungs, Hagrids Hütte, der Hogwarts-Express, Klassenzimmer Zaubertränke, der fahrende Ritter, ein Teil der Holzbrücke die zum Schloss Hogwarts führt, das Filmmodell des Schloss Hogwarts und dessen Ländereien, diverse Baupläne zu einzelnen Kulissen, Professor Dumbledores Büro, kleine Ausstellungsstücke wie den Zeitumkehrer, den goldenen Schnatz, die Heiligtümer des Todes, den Gryffindor Gemeinschaftsraum, Besenfliegen, den Fuchsbau und ganz viele bekannte Kulissen und Gegenstände mehr.

Zwischendurch habt ihr sogar die Möglichkeit ein kaltes Butterbier zu genießen. Achtung das Teil ist ganz schön süß!

Am Ende des Rundgangs werdet ihr natürlich noch durch den Fanshop geschleust. Ich muss ja sagen, ich werde da in der Regel nicht schwach, aber dieses Mal musste ich einfach zuschlagen. Hier findet ihr wirklich alles, was das Harry Potter Fanherz begehrt! Schokofrösche, Umhänge, Zauberstäbe, Schmuck, Schlüsselanhänger, Butterbier, Bertie Botts Bohnen in wirklich sämtlichen Geschmacksrichtungen und ganz viel mehr!

Fazit:

Der absolute hammer! Für Harry-Potter-Fans ein absolutes MUSS wenn man in London ist aber auch ein richtig toller Ausflug für Familien und Filmbegeisterte. Bringt hier wirklich 7h mit und lasst euch ruhig Zeit, denn die Tour ist wirklich umfangreich.

Ich hatte leider immer ein bisschen die Zeit im Hinterkopf, da ich zu einer bestimmten Uhrzeit wieder am Bus sein musste und hab mir daher selbst unnötigen Zeitdruck gemacht und war fast eine ganze Stunde früher draußen, wie ich eigentlich wollte. Daher, wenn ich das nächste Mal hier aufschlage, was ich auf jeden Fall werde, dann nehme ich mir etwas mehr Zeit und fahre vllt sogar mit dem Zug hin, dann muss ich mich nicht nach nem Bus richten und kann mir noch mehr Zeit lassen die Tour in vollem Umfang mit all den tollen Details zu genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.