Ägypten

Kimo Tours Sharm El Sheikh

Meine Erfahrung mit Kimo Tours Sharm El Sheikh

So da melde ich mich auch mal wieder….eine Woche nach meinem tollen Urlaub in Sharm El Sheikh. Dieses Mal wars das 13. Mal für mich. Es war schon fast wie Heimkommen, nach langer Abwesenheit (immerhin 5 Jahre).

Da ich auch dieses Mal wieder ein bisschen raus aus dem Hotel wollte um ein paar Ausflüge zu unternehmen, stolperte ich bereits  bei meiner Recherche zuhause, in den sozialen Medien, über den Instragram-Account von Kimo Tours.

Ich hab natürlich gleich die Initiative ergriffen und Kontakt aufgenommen. Ein paar Augenblicke später antwortete mir dann auch schon Jenny. Jenny und Kareem führen gemeinsam ihr Unternehmen Kimo Tours.  Kimo ist übrigens der Spitzname von Kareem.

Jenny war mir gleich sehr sympathisch und so tauschten wir uns über die diversen Ausflüge, die Kimo Tours anbietet, ausführlich aus. Jenny spricht übrigens deutsch und kommt aus der Nähe von Nürnberg. Sie ist mit Kareem verheiratet und die beiden haben bereits eine kleine süße Tochter zusammen.

Mir gefiel gleich, das Kimo Tours mehr Wert auf Individualität legt und nicht auf Massentourismus. Genau mein Geschmack! Die Ausflüge haben eine gewisse Basis, lassen sich aber individuell und frei nach Wunsch gestalten. Vor Ort entschieden wir uns dann für zwei Ausflüge. Jenny teilte mir dann alle wichtigen Infos mit und organisierte alles Restliche.

Ausflug zum Blue Hole Dahab mit Wüstensafari

Ahmed, unser Guide vor Ort, sollte uns am Morgen vor dem Hotel abholen, was er Punkt 8:00 Uhr dann auch tat. Nach einer herzlichen Begrüßung gings dann mit dem PKW Richtung Dahab. Endlose Wüste säumte unseren Weg nach Dahab. Dort angekommen wechselten wir unser Auto vom klassischen PKW zum offenen Jeep. Und ab gings in die Wüste.  Ahmed gab uns während der Fahrt interessante Informationen über die örtlichen Gegebenheiten, welche Beduinen hier leben und wie ihr Alltag aussieht., wo die besten Spots zum Fotografieren sind und sorgte für unser leibliches Wohl.  Mitten in der Wüsten in einer kleinen “Oase” stopten wir und da waren Palmen… mitten in der Wüste…. Wahsinn!  Wir kletterten auf die Hügel vor Ort und genossen die Landschaft. Nach einem erfrischenden Drink im Schatten, gings dann weiter durch die Wüste.

Vor dem Mittag brachen wir noch Richtung Blue Hole auf.  Ich war bereits vor 6 Jahren am Blue Hole und freute mich schon sehr auf die Riffe dort, da diese immer sehr viele bunte kleine Fischschwärme zu bieten haben bzw. hatten. Vor Ort am Blue Hole knallte mir dann erst mal die Kinnlade auf den Boden. Touris, Touris, Touris! Meine Stimmung sank in den Keller. So viele Touris musste ich erst mal verdauen. Als der erste Schock verdaut war und wir unseren  Platz im Schatten und zum späteren Mittagessen gefunden hatten, schmissen wir uns etwas unsicher in unser Schnorcheloutfit. Ahmed war die Gelassenheit pur und schleuste uns so gut es ging an den Massen vorbei. Echt krass, vor 6 Jahren wahr hier nicht mal die Hälfte der Massen von jetzt unterwegs. Mit ein paar Witzen lockerte Ahmed unsere Stimmung und war stets sehr aufmerksam! Der Einstieg ins kühle Nass war leicht problematisch dank der Menschenansammlung.

 

Wenn die vielen Menschen nicht gewesen wären, hätten wir uns vielleicht mehr und länger der tollen Unterwasserwelt erfreuen können. Ich muss sagen für das alles kann Kimo Tours wirklich nichts und ohne Ahmed wären wir ziemlich aufgeschmissen gewesen. Da ich meistens mit Kamera, Gopro und co unterwegs und bepackt war, entpuppte sich Ahmed als sehr fähiger Assistent im Laufe des Tages :)Wir hatten wirklich sehr viel Spaß! 

Der Ausflug war wirklich von A bis Z perfekt organisiert, abgestimmt und ließ viel Freiraum für unsere individuellen Wünsche und so ging es für uns nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause am Blue Hole, noch an die Strandpromenade von Dahab. Dort war ich auch bereits vor 6 Jahren und wollte daher noch in so eine tolle Strandbar. Eine gefunden, relaxten wir eine Weile dort direkt am Meer, tauschten uns über den erlebnisreichen Tag aus und genossen kalten Karkadeh. Gegen Dämmerung gings für uns dann wieder ab nach Hause Richtung Sharm El Sheikh. Die Heimfahrt gestaltete sich als kleines Mixkonzert, da ich mein Handy an Ahmeds Audioanlage im Auto anschließen durfte. Absolut genial und dann noch diese wunderbare Wüste während des Sonnenuntergangs. Einfach magisch! Für uns war es trotz Massen am Blue Hole ein gelungener Tag!

IMG_1870
IMG_1943
IMG_1928

Ausflug zum Ras Mohammed Nationalpark

DCIM100GOPRO

Ahmed holte uns auch am nächsten Tag pünktlich um 8:00 Uhr morgens ab. Gut gelaunt gings dann Richtung Nationalpark.  Jennys liebliche Stimme begrüßte uns an diesem Tag im Auto per Sprachnachricht und gab uns viele interessante Infos zum Ras Mohammed Nationalpark. Neben einer wunderschönen Bucht machten wir im Ras Mohammed an einem Salzsee, den Mangroven, den Erdbebenspalten, am Shark Observatory und an zwei Buchten zum Schnorcheln halt.

Die letzte Schnorchellocation war der absoluter hammer, ich hab mich gefühlt, wie im Paradies! Lest zum Ras Mohammed mehr in meinem Blogbeitrag zum Ras Mohammed Nationalpark

Wie am Vortag war auch dieser Tag perfekt abgestimmt und organisiert und totaaaaal entspannend. Ahmed und ich nutzten die Pause nach dem Mittag, um ein bisschen uns allgemein auszutauschen. Feiner Kerl der Ahmed 🙂  Hier stellten wir auch fest, dass wir gleich “Jung” sind, was mich  etwas verblüffte im positiven Sinn, da ich anhand seines Wissens wirklich dachte, er wär älter.

Rundum war auch dieser Tag wieder sehr gelungen und sogar noch einen Ticken besser als der Vorherige.

IMG_1955
IMG_2003
DCIM100GOPRO

Mein Fazit

Ich hatte zwei unvergessliche und tolle Tage, bei dem auch ich, als eingefleischter Sharm El Sheikh Gänger noch was dazu gelernt habe. Ich hab wieder tolle neue Leute kennen gelernt, die ich sicherlich nicht das letzte Mal gesehen und gesprochen habe. Jenny, Kareem und Ahmed machen ihre Sache mit Kimo Tours wirklich fantastisch und haben ihr Business voll im Griff! Man fühlt sich bei ihnen zu jeder Zeit kompetent beraten,  sicher und gut aufgehoben.

Ich werde meine zukünftigen Trips, sollte ich in Sharm sein, nur noch mit Kimo Tours machen und vielleicht treffen wir uns auch bald mal in Deutschland!

Ich sag, weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
remssuedwind, Besitzer: Sandra Bihlmaier (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
remssuedwind, Besitzer: Sandra Bihlmaier (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: